Goldcharts

Silbercharts

Schuldenuhr

Staatsschulden pro Kopf in Deutschland

Goldcharts

Silbercharts

Filter
  • Quelle: kulturstudio.wordpress.com

    Darauf habe ich gewartet: Nach Urin-Studien: EU will Klo-Spülungen regulierenDie EU hat zwei Jahre lang das Urinier-Verhalten der Europäer studiert. Nun liegt ein 60seitiger Bericht vor. Das Fazit der EU-Kommission: Die Klo-Spülungen müssen reguliert werden. Künftig dürfen die Bürger nicht mehr als 6 Liter pro Spülung verwenden. Kontrollen sind zunächst nicht vorgesehen.

    In einer umfassenden Feldstudie hat sich die EU-Kommission in den vergangenen zwei Jahren mit den Toiletten-Gewohnheiten der Bürger beschäftigt. Eine Arbeitsgruppe hat sich zunächst in Brüssel getroffen und dann die Studien im schönen Sevilla fortgesetzt, berichtet Euractiv.

    Das Ergebnis ist eindeutig: Das Verhalten der Bürger auf den Toiletten ist nicht zufriedenstellend und muss reguliert werden. In einem 60seitigen technischen Report kommt die EU zu dem Schluss, dass keinesfalls mehr als 6 Liter pro Spülung verwendet werden dürfen (EU-Präsentation – hier).

    .....weiterlesen

  • Quelle: goldreporter.de

    Fed-Entscheidung fällt wie erwartet ausDie US-Notenbank wird “bis auf weiteres” weiter monatlich 85 Milliarden US-Dollar in Wertpapierkäufe investieren, um die US-Konjunktur zu stimulieren. Das ist das Ergebnis der Fed-Sitzung vom heutigen Mittwoch. Die Entscheidung war erwartet worden, nachdem die Wirtschaftsdaten in den USA zuletzt eher verhalten ausfielen und die Fed die mögliche QE3-Drosselung bereits im Rahmen des letzten Meetings vertagt hatte (mehr). Die Preise für Gold und Silber gaben nach 19 Uhr MEZ leicht nach. Die Goldunze kostete um 19.25 Uhr 1.342 Dollar (978 Euro). Silber notierte bei 22,59 Dollar (16,46 Euro).

    .....weiterlesen

  • Quelle: info.kopp-verlag.de

    Experten sagen: Handynutzer sind »Versuchskaninchen« in einem weltweiten VersuchIn den USA liegt die Anzahl der Handys pro Kopf bei 1,57; das bedeutet, dass es in den USA mehr Handys als Einwohner gibt – und diese Zahl steigt immer noch weiter an. In der Vergangenheit wurden bereits einige Studien mit alarmierenden Ergebnissen zu den Auswirkungen der oft stundenlang von den Handys ausgehenden Strahlung, die die Schädelknochen durchdringt, veröffentlicht. Einer Untersuchung zufolge steigt etwa das Risiko, auf der Kopfseite, die man meistens zum Telefonieren benutzt, an einem Gehirntumor zu erkranken, um 290 Prozent.

    Demgegenüber unterstützt die Telekommunikationsindustrie Gruppen, die diese Auffassung zurückweisen, auch finanziell und behauptet, es sei kein Anstieg der Zahl der Gehirntumoren nach Handygebrauch nachzuweisen.

    Aber wie verhält es sich mit allgemeinen Veränderungen des Gehirns und dem Einfluss der Handystrahlung und den Auswirkungen massiver Handynutzung auf die Umwelt?

    .....weiterlesen

  • Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

    127 Millionen Euro: Steuerzahler müssen Krankenhaus für US-Armee bauenIm Auftrag der US-Streitkräfte wird Deutschland bei Weilerbach in der Pfalz ein neues Militärkrankenhaus bauen. Der deutsche Steuerzahler muss 127 Millionen Euro beisteuern. Dazu ist der Steuerzahler rechtlich verpflichtet - gemäß einem Abkommen mit den „Gaststreitkräften“. Eine Kommission warnt nun vor einer Explosion der Kosten.

    Bis 2021 baut Deutschland im Auftrag der US-Streitkräfte ein neues Militärkrankenhaus bei Weilerbach in der Pfalz. Die geschätzten Kosten liegen bei 750 Millionen Euro. Das nur wenige Kilometer entfernte Landstuhl Regional Medical Center soll geschlossen werden. Mit 3.000 Mitarbeitern ist es das größte Militärkrankenhaus außerhalb der USA.

    .....weiterlesen

  • Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

    Flucht nach vorne: Deutsche Bank plant den Aufstieg in die Welt-LigaDie Gewinne der größten deutschen Bank sind im dritten Quartal um 94 Prozent eingebrochen. Ursache sind Rückstellungen im Umfang von 1,2 Milliarden Euro für Rechtsstreitigkeiten und zu erwartenden Strafzahlungen. Nun will die Bank das Investment-Banking ausbauen. Aufsichtsrats-Chef Achleitner sagte, es sei das Ziel der Deutschen Bank, in die Weltliga aufzusteigen. Von den Derivaten der Bank spricht keiner. Doch Goldman Sachs traut dem Braten nicht.

    Die Deutsche Bank meldet für das dritte Quartal einen massiven Gewinneinbruch. Die größte Bank Deutschlands musste unerwartet viel Geld für Rechtsstreitigkeiten zur Seite legen. Zudem leidet die Bank unter einem globalen Rückgang des Kredithandels.

    Rücklagen für Prozesse in Höhe von 1,2 Milliarden Euro führten zu einem Einbruch der Nettogewinne auf 41 Millionen Euro, berichtet die FT. Ein Jahr zuvor lagen die Gewinne noch bei 747 Millionen Euro. Dies bedeutet einen Gewinn-Rückgang um 94 Prozent. Analysten waren vollkommen überrascht.

    .....weiterlesen

  • Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

    Monsanto: Gentechnik-Industrie bläst zum General-Angriff auf EuropaDie Lobbyisten haben in Brüssel ihren Druck auf die EU verstärkt: In einer konzertierten Aktion fordern verschiedene Verbände einen bedingungslos positiven Umgang mit den Produkten von Monsanto & Co. Einen ersten Erfolg können sie bereits mit der Zulassung einer neuen Gen-Mais-Sorte von Monsanto vermelden. Die aktuellen Schlachten sind die Vorbereitungen auf eine Groß-Offensive in der EU.

    Nach dem europäischen Volksaufstand gegen die geplante Regulierung des Saatguts in privaten Gärten (hier) und dem Rückzieher der EU (hier) herrscht in Brüssel Verunsicherung: Die Durchsetzung ihrer Interessen in Brüssel war für die Landwirtschafts-Lobby war in den vergangenen Monaten kein Selbstläufer mehr.

    Daher bläst die Industrie nun zum Gegenangriff.

    In einer konzertierten Aktion soll der EU klar gemacht werden, dass die Kritik an der Gen-Technik von Ahnungslosen vorgetragen wird.

    .....weiterlesen

  • Quelle: antikrieg.com

    Wie du säst, so wirst du erntenDas Jahr 2014 könnte sich als das Jahr erweisen, in dem die offenen Rechnungen beglichen werden müssen. 

    Nicht einmal gut informierte Amerikaner kennen alle die Fehler, die vom neokonservativen und korrupten Washington in den letzten beiden Jahrzehnten gemacht worden sind. Immerhin ist genügend bekannt, um zu sehen, dass die Vereinigten Staaten von Amerika wirtschaftliche und politische Macht verloren haben und dass der Verlust irreversibel ist.

    Die wirtschaftlichen Kosten dieses Verlustes werden getragen werden von dem, was von der Mittelklasse noch übrig ist und von der zunehmend von Armut geplagten Unterschicht. Das eine Prozent wird Gold und große Geldbeträge in fremden Währungen in Übersee horten und weitere Anlagen im Ausland, um über die Runden zu kommen. 

    Der Zusammenbruch der Sowjetunion bot Washington die große politische Chance, das Pentagon-Budget in andere Bereiche umzuschichten. Ein Teil der Ersparnis hätte den Steuerzahlern zurückgegeben werden können für den eigenen Bedarf. Ein weiterer Teil hätte benützt werden können, veraltete Infrastruktur zu verbessern. Und ein weiterer Teil hätte verwendet werden können, um das Netz der sozialen Sicherheit zu reparieren und zu verbessern und damit die Ruhe im Inland zu gewährleisten. Ein letzter, aber vielleicht wichtigster Teil hätte verwendet werden können für den Beginn der Rückzahlung der IOUs (Schuldscheine) des Finanzministeriums in den Fonds der Sozialversicherung, von dem Washington $2 Billionen ausgeborgt und ausgegeben hat, wobei es nicht vermarktungsfähige IOUs anstelle der Steuergelder für die Soziale Sicherheit hinterlassen hat, welche Washington geplündert hat, um seine Kriege und laufenden Operationen zu finanzieren.

    .....weiterlesen

  • Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

    Merkel gibt Widerstand auf: Deutsche müssen Europas Banken rettenDer EU-Gipfel beschäftigte sich vordergründig nur mit den Wanzen in Angela Merkels Handy. Tatsächlich hat Bundeskanzlerin in Brüssel eine wichtige Position aufgegeben: Die deutsche Steuerzahler werden zur Rettung von maroden Banken in Europa herangezogen. Ob die EU der NSA dafür eine PR-Prämie bezahlt?

    Beim EU-Gipfel vergangene Woche lag der Plan der EZB zu Stress-Test und Banken-Union vor. Demnach soll die „gemeinsame Verantwortung“ für 128 Großbanken und Bankengruppen gelten. Darunter befinden sich 30 deutsche Geldhäuser.

    In Brüssel wurde darüber öffentlich nicht diskutiert. Die EU-Politiker hatten sich geeinigt, die Wanzen in Angela Merkels Telefon zum wichtigsten Thema zu erklären.

    Die Kanzlerin hatte an der Ablenkung ein lebhaftes Interesse.

    .....weiterlesen

  • Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

    „Wir sind die Helden“: NSA-Chef Alexander weist Europäer in die SchrankenDer Chef der NSA, Keith Alexander, zeigt den schwachen Europäern kaltschnäuzig ihre Grenzen auf: Die NSA werde weiter alles abhören, was sie technisch erfassen kann. Die wichtigste Aufgabe der Überwachung sei die Sicherheit des Finanz-Systems. Da verstehen die Amerikaner keinen Spaß. Eine EU-Delegation wurde in Washington nicht einmal zur Kenntnis genommen.

    n einem bemerkenswerten Interview, dass die NSA mit ihrem Chef, General Keith Alexander geführt hat, lässt der oberste US-Schnüffler keinen Zweifel: Es sei die Aufgabe des Geheimdienstes, die Feinde der USA auszuforschen. Weil man eben nicht vorher wisse, wer Böses gegen Amerika im Schilde führe, müsse eben jeder auf der Welt überwachtwerden.

    Auch Angela Merkel und all die EU-Politiker, die Alexander in dem Interview knallhart in die Schranken weist.

    .....weiterlesen

  • Quelle: info.kopp-verlag.de

    100 Jahre Federal Reserve Act1913 wurde in einer beispiellosen Nacht- und Nebelaktion der Federal Reserve Act erlassen, ein Gesetz, das die Macht über den US-Dollar (der eigentlich dem US-amerikanischen Volk gehören sollte) in die Hände der mächtigsten Privatbankiers der Welt legte. Dadurch kam es zur Gründung einer privaten Zentralbank in den USA, der Federal Reserve Bank, kurz »Fed« genannt. Dadurch wurde das Geld dem Staat entzogen und in private Hände gelegt. Wenn also die USA mehr Geld brauchen – und sie brauchen sehr, sehr viel Geld! − dann müssen sie, dank des Federal Reserve Act, die Fed um dieses Geld bitten und es dann in Form eines Kredits samt Zinsen von ihr leihen!

    Es gibt also überhaupt keine US-amerikanische Währung, sondern nur eine Fed-Währung, die nicht nur alle US-Amerikaner verwenden müssen, sondern seit dem Abkommen von Bretton Woods auch der Rest der Welt. Der Federal Reserve Act war und ist eine der größten Gaunereien der Menschheitsgeschichte, und er wird am 23. Dezember 2013 100 Jahre alt! Wenn das kein Grund zum Feiern ist?

    .....weiterlesen

  • Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

    Bundestags-Präsident stellt Öffentlich-Rechtlichen Rundfunk in FrageBundestags-Präsident Norbert Lammert kritisiert, dass die öffentlich-rechtlichen Sender ihre „einstigen Standards ständig verfehlen“. Daher stelle sich die Frage, ob das System noch gerechtfertigt sei. Die Attacke wird wenig bewirken: Die Sender haben sich längst juristisch eingemauert. Quoten-Klagen sind irrelevant, weil die Stärke des Systems in der staatlich auf ewig garantierten Zwangs-Finanzierung beruht.

    Bundestags-Präsident Norbert Lammert hat bei der Verleihung des Karl-Carstens-Preises an den ZDF-Moderator Claus Kleber das öffentlich-rechtliche Rundfunksystem grundsätzlich in Frage gestellt.

    .....weiterlesen

  • Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

    Schäuble und Juncker streben an die Spitze der EUWolfgang Schäuble und Jean-Claude Juncker haben die besten Chance, die kommenden Jahre die Marschrichtung der EU zu bestimmen: Juncker ist nach dem Verlust der Macht auf Jobsuche in Brüssel, Wolfgang Schäuble hat der SPD offenbar erfolgreich von der Idee abgebracht, das Finanzministerium zu übernehmen. Er will die Rettung des Euro bis zum bitteren Ende vorantreiben.

    Die EU könnte in den kommenden Jahren von zwei Politikern gesteuert werden, die Europa auf den Kurs gebracht haben, auf dem es sich heute befindet.

    Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat offenbar die SPD überzeugt, dass sie auf das Finanzministerium verzichtet. Das berichtet der Spiegel – der Bericht deckt sich mit, was im politischen Berlin über die Struktur der Großen Koalition gemunkelt wird. Die SPD hat keinen eigenen Kandidaten für diesen Job. Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz, der die SPD-Gruppe zum Thema Finanzen anleitet, wird es nicht machen. Der Wunschkandidat von Bundeskanzlerin Angela Merkel, das EZB-Mitglied Jörg Asmussen, wird von der SPD abgelehnt – obwohl er von dort kommt.

    .....weiterlesen

  • Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

    Harvard: Milch von der Kuh ist nicht gesundAuf Werbeslogans, die die gesunden Inhaltsstoffe von Milchprodukten anpreisen, trifft man als Konsument täglich. Ernährungsexperten empfehlen, Soja-, Reis- oder Hafermilch zu komsumieren, statt Kuhmilch.

    Wenig wirksam gegen Osteoporose, dafür mit Inhaltsstoffen, die das Krebsrisiko steigern: Das Werbemärchen von der gesunden Milch wird durch neue Studienergebnisse immer stärker angezweifelt. Besonderes Hauptargument der Fürsprecher eines häufigen Milchkonsums ist die angebliche Wichtigkeit des Inhaltsstoffes Kalzium, das tatsächlich in hohem Maße in der Milch vorhanden ist.

    .....weiterlesen

  • Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

    Draghi beschert Unternehmen Milliarden-Verluste

    Die Rating-Agentur Moody’s beziffert den Rückstellungsbedarf der deutschen Lebensversicherer auf bis zu 90 Milliarden Euro. Schuld ist die Geldflut des Mario Draghi. Die Versicherer fühlen sich von Moody's in ihren Forderungen an die Politik bestätigt. Sie wollen heute weniger an die Kunden ausschütten, als sie einst versprachen.

    Die Rating-Agentur Moody‘s warnt vor den Folgen der anhaltend niedrigen Zinsen für die deutschen Lebensversicherer. Diese können die einst an ihre Kunden versprochenen Renditeziele immer weniger erfüllen.

    „Sollten die Zinsen auf dem aktuellen Niveau verbleiben, würden die Unternehmen letztlich Verluste machen“, zitiert Reuters eine Studie der Rating-Agentur.

    .....weiterlesen

  • Quelle: fortunanetz.de

    In welcher Welt leben Barroso, van Rompuy und Merkel eigentlich?Manchmal glaubt man seinen Augen und Ohren nicht zu trauen. Manuel Barroso spricht ernsthaft davon, den gesamten Balkan in die EU aufzunehmen und die Türkei noch dazu. Gleichzeitig behauptet van Rompuy, ohne auch nur rot zu werden, er habe Europa gerettet. Man fragt sich wirklich, was in den Köpf von Leuten wie Barroso und van Rompuy vor sich geht? Oder ist das alles nur noch gewollte Provokation? Sozusagen ein trotziges 'Weiter so' im Angesicht des Scheiterns? Oder wissen die etwas, was sich der deutschen Öffentlichkeit und meinem bescheidenen Verstand bisher entzogen hat?

    Barroso behauptet allen Ernstes, der gesamte Balkan und damit Rumänien, Bulgarien, Kroatien, Bosnien-Herzegowina, Montenegro, Serbien, Kosovo, Albanien und Mazedonien sollten in die EU aufgenommen werden.

    .....weiterlesen

  • Quelle: griechenland-blog.gr

    Griechenland: Flug 2014 zur HölleAngesichts der harten Verhandlungen um die neuen Forderungen der Troika bezeichnete der Finanzminister in Griechenland die Zeit bis Juni 2014 als Hölle.

    Griechenland hat letztendlich tatsächlich … abgehoben, wie es im vergangenen Februar (2013) Antonis Samaras versprach und die Widerstandsfähigkeit seiner Regierung als Voraussetzung stellte. Nur, dass sein Flug laut Finanzminister Giannis Stournaras direkt in die … Hölle führt.

    Wie nun der Finanzminister meint, wird diese Hölle bis Juni 2014 dauern, da bis dahin “alles mit den Gläubigern entschieden werden wird“. Und natürlich lügt er wieder. Mit der selben Gelassenheit, mit der diese Regierung kontinuierlich und unverschämt lügt.

    Die Troika ist die Quelle der politischen Macht in Griechenland

    .....weiterlesen

  • Quelle: blog.markusgaertner.com

    Obama”scare” – Fieberhafte Reparaturen an der Online-Ruine einer geplagten Regierung“Shop ´til you drop”: Sie kaufen bis zum Umfallen, die Amerikaner. Jetzt haben sie ein neues Motto: “Work ´til you die.” Die Bank Wells Fargo hat in einer Umfrage ermittelt, dass eine wachsende Zahl von Mitgliedern der US-Mittelschicht bis ins hohe Alter von 80 Jahren arbeiten muss. Oder schlimmer noch, bis sie ins Grab fallen.

    Fast die Hälfte der Amerikaner mit Einkommen zwischen 25.000 und 100.000 Dollar im Jahr haben nicht genügend Geld gespart, um in der Rente auch nur annähernd ihren Lebensstil aufrecht zu erhalten. – Wohl gemerkt: Das ist die Mittelschicht, nicht das große Heer von armen Schluckern, bei denen das noch ganz anders aussieht.

    .....weiterlesen

  • Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

    Abhör-Affäre mit Obama: Welches Spiel spielt Merkel?

     

    US-Präsident Obama hat auf den Anruf von Angela Merkel aalglatt reagiert. Es gehe um die Balance zwischen US-Interessen und Datenschutz. Ein Blick auf die US-Botschafter zeigt, dass die Herren – die von Investment-Banken, der Rüstungs- und der Automobil-Industrie kommen, massives Interesse an Insider-Informationen gehabt haben. Die Affäre wirft ein interessantes Licht auf Wikileaks: Waren die Enthüllungen allesamt ein abgekartetes Spiel?

    US-Präsident Barack Obama hat in den vergangenen Tagen die Anrufe von mehreren erbosten Regierungschefs entgegen genommen: Die Mexikaner beschwerten sich, dass die US-Geheimdienste die Emails ihres ehemaligen Präsidenten mit Interesse studiert hätten. Francois Hollande beschwerte sich, dass die Amerikaner Millionen von französischen Daten studiert hätten.

    Und Angela Merkel beschwerte sich, dass die Kommunikation der deutschen Bürger ihres Handys überwacht worden sein sollen.

    .....weiterlesen

  • Quelle: tornante.pf-control.de

    Bildquelle: tornante.pf-control.de - Welchen Arsch haben Sie eigentlich gewählt?

     
    Welchen Arsch haben Sie eigentlich gewählt?

     

    Bildquelle:tornante.pf-control.de - Welchen Arsch haben Sie eigentlich gewählt?

     

    Jetzt ha­ben Sie zwei:

    Große Ko­ali­tion im Bun­des­tag:
    Die un­heim­li­che Su­per­macht der An­gela Merkel.

    Von der Pre­miere des neuen Par­la­ments bleibt vor al­lem ei­nes im Ge­dächt­nis: Union und SPD kön­nen die Ge­nug­tu­ung über ihre künf­tige Macht kaum ver­ber­gen. Diese Über­heb­lich­keit ist bedenklich.

    Mit der Pre­miere des Par­la­ments wird es end­gül­tig sicht­bar: Das Macht­ge­füge im Bun­des­tag hat sich dra­ma­tisch ver­än­dert. Die Uni­ons­frak­tion nimmt das halbe Ple­num in Be­schlag, schräg ge­gen­über macht sich die SPD breit. Die Grü­nen sind da­zwi­schen­ge­klemmt, schmal wie ein Piz­za­rest. Ganz an den Rand des Saa­les schmiegt sich ein Grüpp­chen aus Linken-Abgeordneten.

    .....weiterlesen

  • Quelle: youtube.com

    Kaffee: einst Luxusprodukt, heute in jedem Discounter günstig zu haben. Woran liegt das? Die NDR Reportage sucht Antworten.

     

  • Quelle: blog.markusgaertner.com

    QE ist gerade verlängert worden – Beschleunigung nicht ausgeschlossenAm Montag hatte es Marc Faber noch im US-Fernsehen vorher gesagt. Die ungläubigen Gesichter der CNBC-Moderatoren sprachen Bände, als Faber ihnen erklärte, es sei nicht die Frage ob die Fed etwas vom geldpolitischen Gaspedal geht, sondern wann sie ihr Tempo noch erhöhen würde, auf 150 Mrd. Dollar im Monat, vielleicht sogar auf eine Billion im Monat.

    Heute bekamen wir den Beweis dafür, dass Faber zumindest beim Vorzeichen seiner Prognose Recht behalten wird. Nur 148.000 neue Arbeitsplätze hat die US-Wirtschaft im September produziert, anstatt der erwarteten 180.000. Wir wissen, dass die Zahl derer, die gegen ihren Willen nur Teilzeit arbeitet, weiter ansteigt. Der neue Bericht ist also miserabel.

    .....weiterlesen

  • Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

    Die Große Koalition auf dem Weg zur Einheitspartei In einer ungewöhnlich großen Runde werden CDU und SPD bis Weihnachten die Weichen für Deutschland stellen: Ein gemeinsames Verhandlungs-Team aus Bund und Ländern soll weitreichende Entscheidungen treffen. Dieser Parteien-Staat zeigt: Parlamente sind nur noch Folklore. Eine starke Opposition gibt es nicht mehr. Die Bürger staunen und wenden sich ab. Vielleicht ist genau dies das Ziel.

    SPD und CDU sehen die Koalitions-Verhandlungen als Schulter-Schluss: 75 Politiker aus Bund und Ländern werden darüber verhandeln, wie Deutschland in Zukunft regiert wird. Alle schwarz-roten Ministerpräsidenten werden teilnehmen, nur Baden-Württembergs Grüner Kretschmann bleibt außen vor.

    .....weiterlesen

  • Quelle: krisenfrei.wordpress.com

    Wer “rettet” uns vor Merkel ?

    Merkel plant weitere Schweinerei

    von jurabuch (anti-merkel)

    Heute wird gemeldet:
    “Angela Merkel will der EU-Kommission mehr Rechte zur Kontrolle der nationalen Haushalte geben…”
    Wenn das stimmt, hat Merkel vor der Wahl auch in diesem Punkt gelogen, denn vor der Wahl hat sie scheinheilig gesagt, man müsse darüber nachdenken, ob nicht Kompetenzen der EU an die einzelnen Staaten zurückverlagert (!!!) werden sollten. Das ist eben typisch für die Lügen-Merkel: sie macht das genaue Gegenteil dessen, was sie heuchlerisch ankündigt.

    .....weiterlesen

  • Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

    Draghi hebelt EU-Richtlinie aus: Steuerzahler müssen Banken rettenEZB-Präsident Mario Draghi warnt die Politik vor einer „unangemessen strikten Interpretation der Vorschriften für Staatshilfen“ für Banken. Eine gültige EU-Richtlinie vom 1. August 2013 wird somit von der EZB für hinfällig. Bis auf weiteres muss der Steuerzahler zurück ins Risiko. Wolfgang Schäuble scheint eingeweiht gewesen zu sein.

    EZB-Chef Mario Draghi will im Vorfeld des neuen Stresstests für die Banken schnelle Hilfe – offenbar brennt die Hütte. Die Hilfe soll aus der „grenzüberschreitenden Sicherungsmaßnahme“, dem „fiscal backstop“, dem Sicherheitsnetz für Banken kommen.

    Früher hieß das „Rettungsschirm“.

    Gemeint war immer der Steuerzahler.

    Die Banken haben offenbar kalte Füße bekommen, dass die Zwangsabgabe nach der Blaupause von Zypern das System zum Einsturz bringen könnte.

    .....weiterlesen

  • Quelle: europnews.org

    Nestle trachtet nach der Kontrolle der weltweiten WasservorräteDie Waffenkontrolle mag ein heißes Thema in diesen Tagen sein. Wie aber steht es um die Kontrolle über die weltweiten Trinkwasservorräte? Aktuelle Äußerungen des Nestle-Chefs Peter Brabeck vermitteln den Anschein, dass das Trinkwasser schon bald unter der Kontrolle von global agierenden Firmen wie der seinen seien könnte. Brabeck traf die erstaunliche Aussage, dass der Zugang zu Wasser kein Menschenrecht sei, es aber vielmehr von Wirtschaftsvertretern und Regulierungsbehörden gemanagt werden solle. Ginge es nach ihm, so wären die Wasservorräte privatisiert, kontrolliert, dem freien Zugang entzogen.

     

    Kontrolle des Wassers betrifft auch die Vereinigten Staaten

    Die Zukunftspläne Brabecks beinhalten auch die Regulierung und Überwachung der Wassermengen, die der Einzelne verbraucht. Eines Tages könnten Städte und Kommunen durch internationales Recht dazu verpflichtet werden, jedem Haushalt nur eine bestimmte Menge an Wasser zuweisen zu dürfen. Die Menschen müssten in dieser nicht allzu fernen Zukunft besondere Lizenzen kaufen, wenn Sie Brunnen betreiben und Strafen dafür zahlen, wenn sie Regenwasser sammeln. Gesetze wie diese werden in den USA bereits auf den Weg gebracht.

    .....weiterlesen

  • Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

    Österreich: Hypo Alpe Adria agierte wie eine „kriminelle Vereinigung“Der Chef-Ermittler der Kärntner Hypo Alpe Adria rechnet mit den Verantwortlichen des Hypo-Debakels ab. Er erzählt von Schwarzgeldkonten und Schmiergeldaffären. Der Crash der Bank kostet den österreichischen Steuerzahler Milliarden.

    Seit drei Jahren ist Christian Böhler verantwortlich, die Abläufe im Hintergrund des Debakels rund um die Hypo Alpe-Adria aufzuklären. Der Chefermittler gibt Einblick in das Leben der Banker.

    Die Hypo sei der „größte Kriminalfall nach dem Zweiten Weltkrieg“, so Christian Böhler. Sein Team habe 1100 Fälle analysiert und hunderte Anzeigen eingebracht, sagt er im Interview mit dem Standard.

    Die Zustände in der Bank waren abenteuerlich:

    .....weiterlesen

  • Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

    Frankreich diskutiert Euro-Austritt: „Wird Brüssel Panzer schicken?“Nach dem überraschenden Wahlsieg des Front National bei einer Kommunalwahl setzt Marine Le Pen nun voll auf das Thema Euro-Austritt: Die gemeinsame Währung sei in dem Moment Geschichte, in dem Frankreich austritt. Le Pen gilt als aussichtsreichste Gegnerin von Präsident Francois Hollande bei der nächsten Wahl eines französischen Präsidenten.

    Vergangene Woche errang die Partei von Marie Le Pen (Front National) einen wichtigen Sieg im Kanton Brignoles im Département Var. Ein Wahlsieg, der peinlich für Hollandes Sozialisten – deren Kandidat schon in der ersten Runde rausflog – und die französische UMP war. Aber auch ein Wahlsieg, der zeigt, dass sich die französische Bevölkerung nach und nach vom Euro und der EU verabschiedet.

    Seit der Stichwahl in Brignoles hat die Befürwortung der Front National deutlich zugelegt (hier). Nach einer aktuellen Umfrage von Ifop erreicht Le Pens Partei mit 24 Prozent den größten Anteil der Stimmen. Die UMP und die Sozialisten kamen nur auf 22 und 21 Prozent.

    .....weiterlesen

  • Quelle: stopesm.blogspot.de

    IWF: legalisiertes organisiertes Verbrechen - drohende Enteigung "Faschismus mit Ansage"In den letzten Jahren zeigten die fürstlich geschmierten Politstricher der inter­nationa­len Bankerelite mehr und mehr ihr wahres Gesicht und outeten sich fast durch die Bank als absolut skrupellose, ge­wis­sen­lo­se und grottenverkommene Be­trü­ger, Diebe und Landes- und Volks­ver­rä­ter in bisher nicht da­ge­we­se­nen Dimensionen. Diese gottlosen, elitehörigen Kreaturen haben in­zwi­schen jede Scheu ver­lo­ren und be­lü­gen, betrügen, beklauen, ver­schul­den, verarmen, ent­rech­ten die Wäh­ler immer ungenierter. Die Bürger werden wie Leibeigene und nur noch als Mittel zum Zweck be­trach­tet. Sie sollen zahlen und fressen, was man ihnen vorgesetzt wird, und ansonsten bitte sehr das Maul halten.

    .....weiterlesen

  • Quelle: rottmeyer.de

    Steuer auf Sonnenlicht. Bald auch auf Luft?von Frank Meyer

    Stellen Sie sich vor, Sie erhalten plötzlich ein verlockendes staatliches Angebot: Bauen Sie Tomaten an! Staatlich gefördert! Wahrscheinlich werden Sie das tun. Vielleicht nehmen Sie dafür sogar einen Kredit auf, um möglichst viele Tomaten anzupflanzen. Und dann sitzen Sie in der Falle. Willkommen in Spanien!

    .....weiterlesen

  • Quelle: krisenfrei.wordpress.com

    Goldman Sachs: was ist die Wahrheit?Goldman Sachs: Gold-ETF-Bestände im 2.Quartal um 551% aufgestockt

    André Doerk (Gastbeitrag) in Rohstoff Daily

    Goldman Sachs Analyst Jeffrey Currie hat erneut sein Verkaufsurteil für Gold und ein Kursziel von 1.050 US$ bekräftigt. Sein Arbeitgeber selbst ist aber im 2.Quartal zum sechstgrößten Anteilseigner des Gold-ETFs SPDR Gold Trust aufgestiegen.  Auf welches der beiden Signale sollten Sie nun hören? Ich glaube: Die wahre Meinung bekommen Sie nur zu hören, wenn Geld im Spiel ist.

    Natürlich wechseln Analysten ihre Meinungen. Auch ich tue das. Kein anderes Haus scheint mir aber so oft zwischen „Buy” und „Sell” hin und her zu wechseln, wie Goldman Sachs. Zumindest was den Goldpreis anbelangt. Seit Anfang September lautet der Ratschlag wieder offiziell „verkaufen”. Als Kursziel wurde 1.050 US$ je Unze ausgegeben. Begründet wurde diese Einschätzung mit einem baldigen Ende der lockeren Geldpolitik. Wie wahrscheinlich dieses Szenario heute noch ist, habe ich in den letzten Wochen zur Genüge diskutiert: Direkt unterhalb der Schuldenobergrenze kann die FED den armen Barrack Obama unmöglich alleine lassen. Eine festere Geldpolitik ist wieder in weite Ferne gerückt. Am Dienstag letzte Woche hat Jeffrey Currie sein Kursziel erneut bekräftigt. Hauptargument jetzt: Sobald der Haushaltsstreit in den USA beigelegt ist, brechen beim Gold alle Dämme. Lächerlich, wenn man die aktuelle Entwicklung betrachtet.

    .....weiterlesen

  • Quelle: infosperber.ch - srf.ch

    In viereinhalb Minuten gelang es SRF-Korrespondent Arthur Honegger, zentrale Fragen zu den stets steigenden Schulden zu erklären.

  • Quelle: blog.markusgaertner.com

    Die wachsende Startrampe für den kommenden Enteignungs-FeldzugGestern haben wir hier über das Rezept des IWF für eine einmalige Vermögenssteuer berichtet. Es steht im Fiscal Monitor-Bericht des Währungsfonds von diesem Oktober. Ein Leser (DANKE “Yoshikawa”) machte mich darauf aufmerksam, dass die Boston Consulting Group bereits im September 2011 dasselbe Konzept zu Papier brachte.

    Mit dem Titel “Back to Mesopotamia” deklinierten damals die Autoren der Beratungs-Gesellschaft Punkt für Punkt die Gefechtslage im weltweiten Schuldenchaos durch. Ihre Ausgangs-Feststellung:

    ......weiterlesen

  • Quelle: tornante.pf-control.de

    Bildquelle: .tornante.pf-control.de - Bischof Tebartz-van Elst eröffnet ein ZöliBad.

    ”Der Lim­bur­ger Protz-Bischof re­for­miert die ka­tho­li­sche Kir­che und zeigt nun auch end­lich An­zei­chen von so­zia­lem Ge­spür und Be­für­wor­tung der Frauen-Quote in der
    kle­ri­ka­len Ka­no­nik!”

    So ti­telt heute ex­klu­siv die Limburger-Lokal-Presse und bringt ein ers­tes Bild der Bischofs-Aktion:

    ”Freier Ein­tritt für alle Lim­bur­ger!”
    setzt der Bi­schof (der­zeit in Warteschleife/Franziskus in Rom
    wei­lend) noch ei­nen per Twit­ter drauf und er­klärt da­mit seine kri­ti­sierte Philippe-Starck-Badewanne (15.000 Euro) für alle Lim­bur­ger zur freien, kos­ten­lo­sen Verfügung.

    Der Lim­bur­ger Bi­schof wagt ei­nen über­ra­schen­den Vorstoß:

    Mit der ohne wei­tere Mehr­kos­ten be­haf­te­ten Neu-Eröffnung
    ”Zö­li­Bad” stellt er das Zö­li­bat in­frage. Die Re­form­be­we­gung ”Wir sind Kir­che” ap­plau­diert, noch un­klar ist aber, wie Rom auf die mu­ti­gen Worte des westhes­si­schen Hir­ten reagiert.

    .....weiterlesen

  • Quelle: europnews.org

    Sinnlose Chemotherapien – Nach einer Chemo wachsen Tumore schneller! Mit StudienEin Forscherteam aus dem Bundesstaat Washington hatte neulich einen bemerkenswerten Aha-Moment, als es versehentlich die tödliche Wahrheit über Chemotherapien entdeckte, während es daran forschte, weshalb Prostatakrebszellen durch konventionelle Therapien so schwer zu beseitigen sind. Denn es zeigt sich nun – glaubt man den Ergebnissen der Studie – dass Chemotherapien zur Behandlung oder gar zur Heilung von Krebserkrankungen überhaupt nicht geeignet sind, sondern sogar vielmehr das Wachstum und die Verbreitung von Krebszellen beschleunigen, was es schwieriger macht, die Erkrankung zu besiegen, sobald erstmals eine Chemotherapie durchgeführt wurde.

     

    Man kann diese Entdeckung als einen Offenbarungseid der Krebsindustrie bezeichnen, der ein für alle mal beweist, dass die schulmedizinische Krebsindustrie nur betrügerischen Interessen folgt. Nicht nur ist festzustellen, dass Chemotherapien – die heutzutage den Standard der Krebstherapie darstellen – vollkommen nutzlos sind. Die Ergebnisse der besagten Studie legen vielmehr auch noch den Schluss nahe, dass chemotherapeutische Behandlungsverfahren sogar extrem schädlich für den Patienten sind. Vom schulmedizinischen Establishment vollständig ignoriert, zeigen die im Fachmagazin Natural Medicine veröffentlichten Ergebnisse eindrucksvoll und ungemein detailreich, wie Chemotherapien dazu beitragen, dass gesunde Zellen ein Protein freisetzen, welches bestehende Krebszellen „ernährt“ und so für deren Gedeihung und Ausbreitung sorgt.

    .....weiterlesen

  • Quelle: bueso.de

    Bail-in: Die kriminelle Aufopferung der BürgerDie internationale Finanzblase ist heute größer als vor Beginn der Finanzkrise 2007/2008. Wie Junkies hängen die Großbanken am Tropf des billigen Geldes der Zentralbanken. Allein die amerikanische Fed pumpt monatlich 85 Mrd. Dollar ins System, also über 1 Bio. Dollar jährlich. Dieses billige Geld ist zum überwiegenden Teil wieder in Spekulationsgeschäfte geflossen. So ist die Deutsche Bank inzwischen weltweit die größte Derivatebank, mit offenen Verträgen, die auf etwa 72 Billionen Dollar an Nominalwert geschätzt werden. Das ist fast das 25fache des deutschen Bruttoinlandsproduktes (BIP).

    Wird die Politik des Gelddruckens zur Bankenrettung beibehalten, droht Hyperinflation wie 1923 in Deutschland - vor allem, wenn durch die gleichzeitig verordnete rigide Sparpolitik das produzierende Gewerbe weiter zerstört wird. Andererseits führt die Beendigung der Politik des billigen Geldes sofort zum Kollaps. Der Bankrott des ganzen Systems ist also nicht mehr abzuwenden, wenn nicht sofort das Trennbankensystem in der ursprünglichen Form des amerikanischen Glass-Steagall-Gesetzes von 1933 eingeführt wird. Denn in diesem Falle würden die platzenden Spekulationsblasen in erster Linie die Investmentbanken treffen und bankrottieren, während die der Realwirtschaft zugeordneten Funktionen der Geschäftsbanken geschützt wären.

    .....weiterlesen

  • Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

    Die große Enteignung: Zehn Prozent „Schulden-Steuer“ auf alle Spar-GuthabenDie große weltweite Enteignung wird konkret: Der Internationale Währungsfonds verlangt eine allgemeine „Schulden-Steuer“ in Höhe von 10 Prozent für jeden Haushalt in der Euro-Zone, der auch nur über geringe Ersparnisse verfügt. Das Geld soll für den Schulden-Dienst verwendet werden. Damit sollen die Forderungen der Banken befriedigt und das Schulden-System gerettet werden. Dieses Konzept habe sich bereits nach dem Ersten Weltkrieg in Europa bewährt. Der Vorstoß sollte jeden Sparer in höchste Alarm-Bereitschaft versetzen.

    Dieser Vorstoß sollte jeden deutschen Sparer alarmieren.

    Der IWF fordert eine „Schulden-Steuer“ in Höhe von 10 Prozent auf die Ersparnisse der Bürger in der Eurozone. Begleitet könnte diese massive und flächendeckende Enteignung von Kapital-Verkehrskontrollen sein: Den Euro-Bürgern sollen alle Fluchtwege abgeschnitten werden. Auch dies wird bereits in der Praxis getestet: Am Dienstag stürmte die belgische Polizei 20 Wohnungen in Belgien, deren Besitzer verdächtigt wurden, ein Bank-Konto der britischen HSBC in der Schweiz zu unterhalten (mehr hier).

    .....weiterlesen

  • Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

    Sieg für Obama: Noch mehr Schulden – bis FebruarDer US-Schuldenstreit geht in die Weihnachts-Pause: Mit 81 zu 18 Stimmen billigte der Senat die Erhöhung der Schulden-Obergrenze. Republikaner-Chef John Boehner ist angeschlagen und sagte, der Kongress werde zustimmen. Das sind gute Nachrichten für Millionäre.

    Die USA haben die Staatspleite durch die Aufnahme von noch mehr Schulden abgewendet. Präsident Barack Obama zeigte sich zufrieden. Der Kongress wird vermutlich bis Mitternacht Ortszeit zustimmen (6 Uhr in Deutschland, wir tragen das Ergebnis später nach).

    .....weiterlesen

  • Quelle: youtube.com

     

  • Quelle: rottmeyer.de

    Mein Abgesang auf Gold und Silbervon Frank Meyer

    Ist das nicht eine passende Überschrift? Das wirkliche Ende von Gold und Silber… Mit ganz viel Platz nach unten…? Ich lese so oft das Gegenteil – außer von den große Banken. Waren ihre Warnungen nicht berechtigt? Kurz danach kam es immer wieder zu einem heftigen Preiseinbruch. Die ”Experten” hatten doch recht! Niemand braucht das Zeug (jetzt). Deshalb wird es Zeit für den ultimativen Abgesang!

    .....weiterlesen

  • Quelle: krisenfrei.wordpress.com

    Wer krank werden will, sollte regelmäßig zum Arzt gehen und sich jede Menge Medikamente verschreiben lassen. Es hilft garantiert und bereichert die Ärzte und die Pharma-Lobby. Meiden Sie jeglichen Chemie-Dreck, denn die beste Gesundheitsvorsorge ist:  Mens sana in corpore sano (ein gesunder Geist in einem gesunden Körper)

  • Quelle: info.kopp-verlag.de

    Geheime offizielle Aufzeichnungen über 30 Jahre belegen, dass Experten der britischen Regierung trotz Schädigung von Kindern Impfschäden vertuschten, um mehr Impfstoffe zu verkaufenDr. Lucija Tomljenovic, eine mutige Ärztin und investigative medizinische Forscherin aus Kanada, veröffentlichte eine außerordentlich wichtige Untersuchung, die auf Grundlage der Auswertung in einem Zeitraum von 30 Jahren angesammelter, teilweise öffentlich nicht zugänglicher Mitschriften und Protokolle von Treffen der Impfausschüsse der britischen Regierung und der angeblich »unabhängigen« medizinischen Experten mit ihren Verbindungen zu Pharmakonzernen deren Vertuschungen und Verfälschungen ans Licht bringt.

    Wenn Sie eine Vorstellung davon erhalten wollen, wer für den Zustand Ihres Kindes nach einer schädlichen Nebenwirkung eines Impfstoffs verantwortlich ist, sollten Sie diese Studie unbedingt lesen. Und dann muss man sich die Frage stellen: Wenn diese Leute in diesen Ausschüssen aufrichtig sind und ehrenwert im Interesse britischer Kinder handeln, wie war dann dies alles in den letzten 30 Jahren möglich?

    .....weiterlesen

  • Quelle: blog.markusgaertner.com

    Die Washington Games: Russisches Roulette im Zentrum des Dollar-OrbitsRegieren am Rande des Abgrunds. Das Spiel mit dem Feuer als neue politische “Kunstform.” In Washington ist die politische Elite der USA innovativ in einem erschütternden Sinne.

    Wenige Stunden bevor die Zeit für einen Kompromiss zur Abwehr der Teil-Insolvenz Amerikas ausläuft, werden die Beschwörungen intensiver, das Entsetzen erreicht den maximalen Ausschlag, der Zynismus hat Hochkonjunktur.

    Marc Faber wünscht sich, dass nicht alle Wertpapier-Arten gleichzeitig in die Knie gehen, wenn es heute oder morgen zum Äußersten kommt. Von Sozialhilfe-Empfängern über Angehörige der Armee bis hin zu Lieferanten der Regierung und Anleihe-Investoren könnten sich Millionen Menschen die Finger verbrennen, fürchtet die Redaktion bei CNN Money.

    Die Kreditwächter bei Fitch, die den USA gestern eine Abstufung androhten, finden das Gerangel um einen Kompromiss in Washington erbärmlich und sorgen sich weniger um die eigentlichen Defizite und Schulden des Landes, als vielmehr um das politische Spiel mit dem Feuer.

    .....weiterlesen

  • Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

    EU-Bankenaufsicht kostet Steuerzahler 300 Millionen Euro jährlichDas Job-Wunder des Wolfgang Schäuble: Mit einem Handschlag 1.000 neue Arbeitsplätze für die Finanz-Branche geschaffen, auf Steuerkosten.

    Die neue Banken-Aufsicht wird den europäischen Steuerzahler etwa 300 Millionen Euro jährlich kosten. Die EZB will nach dem Beschluss der Finanzminister unverzüglich 1.000 Mitarbeiter einstellen. Ihre Arbeit wird die Sicherheit im europäischen Finanz-Sektor kaum erhöhen: Die Schattenbanken, über die die Banken ihre riskanten Derivate-Geschäfte abwickeln, bleiben unreguliert.

    Bei dem Treffen der EU-Finanzminister (ECOFIN) am Dienstag wurde die Rechtsgrundlage für die europäische Bankenaufsicht beschlossen. Über die Modalitäten eines Bankenrettungsfonds ist ebenfalls gesprochen worden, teilte die litauische Ratspräsidentschaft mit.

    .....weiterlesen

  • Quelle: alles-schallundrauch.blogspot.de

    USA - Supermarkt in 3 Stunden leergeräumtAm vergangenen Samstag ist das EBT-System abgestürzt, was Millionen arme Amerikaner in Panik versetzte, denn sie wussten nicht wie sie Essen kaufen können. Die meisten Karten funktionierten entweder gar nicht, oder genau im Gegenteil, völlig ohne Limit. Im letzteren Fall nutzen die Armen den grenzenlosen Einkauf und schleppten massenweise Lebensmittel aus den Supermärkten bis die Regale leer waren.


    Es gibt zurzeit fast 50 Millionen Amerikaner die am Supplemental Nutrition Assistance Programm (SNAP) teilnehmen, die vom Staat subventioniert werden, damit sie Essen auf den Tisch bekommen. Die Bedürftigen erhalten eine Electronic Benefits Transfer (EBT) Plastikkarte die einen limitierten Betrag geladen hat, die beim Einkauf von Lebensmitteln an der Kasse zum Bezahlen dient.

    .....weiterlesen

  • Quelle: info.kopp-verlag.de

    Rekordausgaben für die Krebsbehandlung: Mehr als 120 Milliarden Euro jährlich in der EUErstmals wird bekannt, wie teuer die konventionelle Behandlung von Krebs tatsächlich ist. Mehr als 120 Milliarden Euro verschlingt die Behandlung im Krankenhaus, die Pflege daheim oder der Arbeitsausfall innerhalb der EU. Die Zahl der Patienten steigt an.

    Im Jahr 2020 soll es nach Schätzungen der Deutschen Gesellschaft für Hämatologie und Medizinische Onkologie über 176 000 Krebspatienten in Deutschland mehr geben als im Jahr 2008. Prostatakrebs, Darmkrebs und Harnblasenkrebs bei Männern sowie Brustkrebs, Darmkrebs und Gebärmutterhalskrebs bei Frauen werden führend sein. 

    Dabei explodieren die Kosten dank der konventionellen Krebstherapie schon heute, stellt eine Studie der University of Oxford sowie des King’s College London fest. Die 27 EU-Länder zahlten im erfassten Jahr 2009 insgesamt 126 Milliarden Euro. Allein 35 Milliarden Euro sind es in Deutschland gewesen.

    .....weiterlesen

  • Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

    Der brutalste Raubzug aller Zeiten: Wie die Banken den Crash planenAm Dienstag werden die EU-Finanzminister die nächsten Schritte für eine Banken-Union beschließen. Damit ist der Weg frei für die große Selbstzerstörung des Welt-Finanzsystems. Die internationalen Großbanken werden in unvorstellbarer Weise vom Crash profitieren. Bezahlt wird alles von den Bank-Kunden und den Steuerzahlern. Das Unglaubliche dabei: Die weitreichende Enteignung wird vollständig legal erfolgen.

    Alle reden vom Crash. Viele reden schon lange von ihm. Aber wird er wirklich kommen?

    Er wird.

    Doch er wird ganz anders ablaufen wie die meisten sich das vorstellen.

    Denn der Crash folgt einem Plan.

    Es ist, wie der Dokumentar-Filmer David Malone in einem must read ausführlich erklärt hat, der „Plan B“ der internationalen Groß-Banken – vorzugsweise jener Banken, die eine mächtige Investment-Abteilung führen.

    .....weiterlesen

  • Quelle: krisenfrei.wordpress.com

    Bildquelle: krisenfrei.wordpress.com - Grüne: Wir brauchen Flüchtlinge für unsere Sozialsysteme

    Diese Frau hat Visionen. Geht es nach Frau Göring-Eckhardt, hat Deutschland noch viel zu wenig Menschen, die von staatlichen Transferleistungen leben. Knapp zehn Prozent (über sieben Millionen) der in Deutschland lebenden Menschen erhalten staatliche Leistungen. Der Anteil der Sozialleistungen am BIP liegt bei ca. 30 Prozent.

    In diesem Jahr soll das Sozialbudget auf über 800 Milliarden ansteigen. Immer noch viel zu wenig. Um diesen Etat zu erhöhen, sollten sich laut Frau Göring-Eckhardt noch viel mehr Menschen in unserem Sozialstaat wohlfühlen. In diesem Kontext folgende Info, mit der sich Frau Göring-Eckhardt mal näher beschäftigen sollte – und auch Sie, liebe Leser: Krankenkassen müssen für Eltern von Ausländern in deren Heimat zahlen

    .....weiterlesen

  • Quelle: goldreporter.de

    Goldpreis-Crash am Freitag: Wieder ein großer VerkaufsauftragAm Freitag war ein großer Verkaufsauftrag am US-Terminmarkt einmal mehr Auslöser eines plötzlichen Kursrutsches bei Gold. Und erneut wurde der Handel kurzzeitig ausgesetzt.

    Der Goldpreis notierte am gestrigen Freitag kurz vor Eröffnung des US-Terminmarktes bei Kursen um 1.285 US-Dollar. Dann kam das, was Goldinteressenten in den vergangenen Monaten so häufig erlebt haben. Von einer Minute auf die andere brach der Kurs ein. Gold verlor innerhalb von nur 2 Minuten 25 Dollar oder 1,5 Prozent.

    .....weiterlesen

  • Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

    Schäuble: Deutsche Steuerzahler werden Euro-Banken rettenBei der Jahrestagung von IWF und Weltbank in Washington hat Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble erstmals einen gemeinsamen europäischen Banken-Rettungsfonds als Tatsache dargestellt. Der ESM wird als Sicherheits-Netz angezapft werden, bis die Banken-Union steht. Damit ist klar: Auf die deutschen Steuerzahler kommen neue, erhebliche Risiken zu.

    Die europäischen Banken sind trotz aller schönen Worte in einer ziemlich ausweglosen Situation: Sie können sich wegen ihrer eigenen riskanten Geschäfte und wegen der unverändert hohen Staatsschulden in Europa nicht aus eigener Kraft retten (mehr dazu hier).

    Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat auf der diesjährigen Tagung von IWF und Weltbank in Washington in einem Statement erstmals deutlich gemacht, dass Deutschland einer gemeinsamen Banken-Rettung in Europa nicht im Weg stehen wird.

    .....weiterlesen

  • Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

    Quirin-Bank: Große Banken müssen zerschlagen werdenKarl Matthäus Schmidt von der unabhängigen Quirin-Bank glaubt nicht, dass die Politik in der Lage sein wird, die Banken-Krise zu lösen: Die Großen Banken müssen in die Insolvenz geschickt werden, wenn sie nicht verantwortungsvoll wirtschaften. Die Behauptung, dass die großen deutschen Konzerne große Banken brauchen, ist nach Schmidts Einschätzung ein Märchen.

    Deutsche Wirtschafts Nachrichten: Woran krankt das Bankensystem?

    Karl Matthäus Schmidt: Die Branche hat sich von ihrer eigentlichen Aufgabe entfernt. Banken sollten Kunden anständig und fair beraten und die Wirtschaft mit Krediten versorgen. Heute geht es aber nicht mehr um das Kundeninteresse, sondern darum, Geld zu machen.

    Früher war der Banker ein „Bankier“. Der Bankier wollte natürlich auch Geld verdienen – aber er hat es gemeinsam mit seinen Kunden gemacht und nicht gegen sie. Mit dem Ende der Ära Alfred Herrhausen bei der Deutschen Bank ist diese Tradition des ehrbaren Kaufmanns zu Grabe getragen worden. Seitdem haben wir eine Bankenwelt, die ausschließlich vom „Shareholder-Value“-Gedanken getrieben ist.

    Deutsche Wirtschafts Nachrichten: Wie wirkt sich das „Shareholder-Value“-Denken auf das Bankensystem aus?

    .....weiterlesen

  • Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

    Krise bei Peugeot: Frankreich erwägt VerstaatlichungDer französische Autobauer braucht mehr Geld. Deshalb überlegen die französische Regierung und der Staatskonzern Dongfeng Motor aus China, bei Peugeot einzusteigen. Insgesamt sollen so drei Milliarden Euro in das Unternehmen fließen. Sieben Milliarden hatte der Konzern bereits vom französischen Steuerzahler erhalten.

    Mit jeweils einem potentiellen Einsatz von 1,5 Milliarden Euro würden der französische Staat und der chinesische Staatskonzern Dongfeng Motor zwischen etwa 20 und 30 Prozent von Peugeot halten. Dies hätte zufolge dass die Gründer-Familie des Autoherstellers ihre derzeitige Mehrheit verlieren würden.

     

    .....weiterlesen

  • Quelle: lupocattivoblog.com

    Mind Control – BewusstseinskontrolleDr. Hans Ulrich Gresch ist Diplompsychologe sowie Wirtschafts- und Sozialwissenschaftler. Seine Berufserfahrungen hat er im Grenzbereich zwischen Wirtschafts- und Klinischer Psychologie gesammelt.

    Seit 1994 beschäftigt er sich systematisch mit dem Thema “Gehirnwäsche”, also mit der gewaltsamen Manipulation menschlichen Verhaltens und Erlebens. Außerdem setzt er sich kritisch mit psychiatrischen und psychotherapeutischen Methoden sowie der zunehmenden Medikalisierung immer weiterer Bereiche des menschlichen Verhaltens und Erlebens auseinander.

    “Mind Control – Bewusstseinskontrolle”Ein Artikel von “nemo vult” Kommentarschreiber bei Lupo-Cattivo, mein Dank sagt Maria Lourdes!

    Das Buch “Unsichtbare Ketten” von Hans Ulrich Gresch aus dem Jahr 2003 ist ein “Augenöffner”. Die pdf gibt es hier. Auf der Seite des Autors gibt es auch eine Kontaktmöglichkeit. Für die Erstellung des Buches war eine langjährige Recherche notwendig.

    Man könne, behauptet der Literatur-Nobelpreisträger Elias Canetti in seinem Werk „Masse und Macht“, den Sklaven am ehesten mit einem Hund vergleichen. Der gefangene Hund sei aus seinen Verband herausgelöst und vereinzelt worden. So wie der Herr seinem Hund nicht erlaube zu jagen, was er will, so schreibe der Sklavenhalter dem Sklaven vor, was er zu tun und zu unterlassen habe.

    Der Wunsch, Menschen in Tiere zu verwandeln, sei der stärkste Antrieb für die Ausbreitung der Sklaverei. Und trotz der eher seltenen Sklavenaufstände und des alltäglichen , individuellen, meist passiven Widerstands durch Normverstöße passten sich die Sklaven weitgehend ihrer Lage an. Behandelte der Herr sie „gut“, so waren sie ihm mitunter sogar hündisch ergeben.

    .....weiterlesen

  • Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

    Es wird eng: Erste Gläubiger kündigen Obama die Kredit-LinienDer größte amerikanische Geldmarkt-Fonds hat alle seinen kurzfristigen US-Staatsanleihen verkauft. Die Nervosität unter den Investoren angesichts einer potenziellen Staatspleite steigt. Die Kosten der Kreditausfallversicherungen für kurzfristige Anleihen und die Zinsen sind entsprechend gestiegen.

    Bereits vor ein paar Wochen habe man mit dem Verkauf der kurzfristigen US-Staatsanleihen begonnen, teilte Fidelity Investments mit. Dass ausgerechnet der größte Geldmarkt-Fonds der USA sich aus dem Geschäft mit kurzfristigen Anleihen zurückzieht, ist ein deutliches Zeichen für die angespannte Lage im Schuldenstreit der USA.

    Das Abstoßen der Anleihen, die Ende Oktober und Mitte/ Anfang November auslaufen, sei auch geschehen, um die eigenen Anleger zu schützen, sagte Nancy Prior von Fidelity Investments der AP. „Wir erwarten, dass der Kongress die notwendigen Schritte unternimmt, um eine Pleite zu verhindern, aber in unserer Position als Vermögensverwalter müssen wir Vorkehrungen treffen“, zitiert ABC Prior.

    .....weiterlesen

  • Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

    Der Fluch des billigen Geldes: Es gibt keinen AusstiegEnde Januar 2014 wird Janet Yellen den bisherigen Fed-Chef Ben Bernanke ablösen. Mit dieser neuen Personalie wird die Bernanke-Politik für die Banken fortgesetzt. Alles spricht dafür, dass Yellen den Geldhahn noch weiter aufdrehen wird. Es ist wie bei den Drogen: Die Süchtigen brauchen immer neuen Stoff. Die Zentralbanken wissen nicht, wie sie den Geist wieder in die Flasche bekommen sollen.

    Die Geldpolitik von Bern Bernanke bestand bisher darin, jeden Monat für 45 Milliarden Dollar Staatsanleihen und für 40 Milliarden Dollar Hypothekenpapiere aufzukaufen, um die langfristigen Zinsen zu drücken.

    Insgesamt erhöhte die US-Notenbank Federal Reserve (Fed) die Bilanzsumme innerhalb einiger Jahre auf 3,5 Billionen US-Dollar. Die Schulden der USA betragen indessen 16,7 Billionen US-Dollar.

    .....weiterlesen

  • Quelle: qpress.de

    Bildquelle: qpress.de / Obamas Mädel an der Druckerpresse, QE1-QE2-QE3-QEndless

    Big Wonderland: An sich ist es nur eine Personalie, kaum der Rede wert und eben nur ein neues Gesicht an das man sich gewöhnen muss. Bei näherem Hinsehen allerdings wohl eher die Garantie für eine endlose Gelddruckorgie in den USA. Ben Bernanke tritt ab und ihm folgt dessen Vizechefin, Janet Yellen. Damit erstmals eine Frau an der Spitze der Federal Reserve, was ja nicht grundsätzlich beklagenswert sein muss. Echte Lösungen wird sie ebenso wenig zu bieten haben wie ihre Vorgänger. Vielleicht hat sie nur das UN-Glück, auch das tragische Ende inszenieren zu dürfen.

    So ergoss sich denn auch ein Schwall von Lobhudeleien und Selbstbeweihräucherungen über die Schar der Versammelten, als sie jüngst von Barack Obama in einem offiziellen Termin für den Posten an der Spitze der angeblich mächtigsten Notenbank der Welt nominiert wurde. Der Rest ist eher Formsache und Anfang 2014 soll der Stabwechsel in der FED endgültig vollzogen werden. Und wer nun die offiziellen Berichterstattungen zu diesem Ereignis in der großen Propagandaindustrie liest, wie hier im SPIEGEL, dazu noch ein wenig Sachkenntnis mitbringt, dem wird einfach nur übel bei derlei Statements. Nur haben die „Presstituierten“ keine Wahl bei dem was sie dazu berichten, denn wenn sie unartig sind, dann kommt das große Geld nicht mehr zu ihren Verlagshäusern, ganz einfache Rechnung, also sind alle fein artig dabei.

    .....weiterlesen

  • Quelle: info.kopp-verlag.de

    Auf natürliche Weise frei von KariesAllmählich setzt sich überall die Erkenntnis durch: Wird dem Körper gegeben, was er braucht, können viele Erkrankungen heilen, auch wenn es bisher als unmöglich galt. Ein sehr gutes Beispiel für ein solches Problem ist die Karies.

    Umfangreiche Untersuchungen zeigen die wahre Natur von Karies – und nachweislich wirksame Gegenmaßnahmen.

    Die hartnäckigen Lügen über Karies

    Als Gründe für Karies benennt der amerikanische Zahnärzteverband:

    »Karies entsteht durch häufige Rückstände von kohlenhydrathaltigen (Zucker und Stärken) Lebensmitteln wie Milch, Popcorn, Rosinen, Kuchen oder Süßigkeiten auf den Zähnen. Mundbakterien, die sich von diesen Rückständen ernähren, produzieren Säuren, die mit der Zeit den Zahnschmelz zerstören. Die Folge ist Karies.«

    Nur leider gibt es bei dieser Theorie ein paar Probleme, zum Beispiel:

    .....weiterlesen

  • Quelle: info.kopp-verlag.de

    Pleite in den USA rückt ganz nahe: Crash unmittelbar vorausDie Pleite in den USA rückt jetzt tatsächlich näher. Die Beamten sind großteils nach Hause geschickt, jetzt geht es um wenige Tage, teils Stunden. Blufft die Politik nur – oder sehen wir den größten und schlimmsten Staatsbankrott der Neuzeit?

    Der Untergang des Abendlandes steht bevor, wenn die Politik in den USA sich nicht zusammenreißt. Offiziell wird noch verkündet, die USA seien auf dem Weg zur Schuldenobergrenze, ab der es kein Geld mehr gibt – wenn die Politik die Grenze nicht nach oben schiebt.

    Die Wahrheit lautet: Schon in der vergangenen Woche wurde die Obergrenze überschritten. Die Schuldenobergrenze liegt bei 16,7 Billionen US-Dollar. Am 2. Oktober hatten die USA 16,747 Billionen Dollar Schulden gemacht. Das heißt: Die Grenze wurde überschritten, faktisch schon am 19. Mai.

    .....weiterlesen

  • Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

    Italien vor neuer BankenkriseDie Rezession in Italien gefährdet das Finanzsystem des Landes. Die Zahl der faulen Kredite hat sich in nur fünf Jahren verdreifacht. Die Abhängigkeit vom billigen Geld der EZB erhöht das Risiko. Die vielen Staatsanleihen in den Büchern sind keine echten Sicherheiten mehr.

    Seit nunmehr zwei Jahren befindet sich Italien in einer Rezession. Und die Schwierigkeiten in der italienischen Wirtschaft spiegeln verschlechtern die Lage der nationalen Banken. Der aktuelle IWF-Bericht zeigt, dass die faulen Kredite mittlerweile 14 Prozent der vergebenen Kredite ausmachen. 2007 waren es noch 5,5 Prozent.

    .....weiterlesen

  • Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

    Deutsche Exporte gehen im August deutlich zurückDie Ausfuhren fielen im August deutlich geringer aus als erwartet. Im Vergleich zum Vorjahr beträgt das Minus 5,4 Prozent. Die Hoffnungen ruhen nun auf Katar und der Fußball-WM: Die ist gefährdet, weil die Fifa entdeckt hat, dass es dort im Sommer zu heiß ist. Vielleicht ein Großauftrag für Miele - mit der Lieferung von Kühlschränken.

    Waren im Wert von 85,3 Milliarden Euro wurden im August ausgeführt. Diesem Wert stehen 72,2 Milliarden Euro gegenüber, die für Waren aus dem Ausland ausgegeben wurden. Bei den Exporten entspricht das einem Rückgang von 5,4 Prozent und bei den Importen von 2,2 Prozent im Vergleich zum Augst 2012, berichtet das Statistische Bundesamt (Destatis).

    .....weiterlesen

  • Quelle: info.kopp-verlag.de

    Zwangsabgabe verweigern/GEZ-Gebühr zurückverlangen: Wie geht‘s?Gerhard Wisnewski

    Nach entsprechenden Berichten gehen immer mehr Anfragen beim KOPP-Verlag ein, wie man denn nun die Zahlung der Zwangsabgabe für das staatliche Propagandafernsehen verweigern und die alte GEZ-Gebühr zurück verlangen kann. Nun – Rechtsanwälte sind wir freilich nicht. Und eine Rechtsberatung können wir hier demnach auch nicht liefern. Aber die in der Berichterstattung erwähnte NDR-Doktorandin hat in ihrer Dissertation eine Argumentation aufgezeigt, die man nur zitieren muss...

    Dass es sich bei der neuen, ab 1. Januar 2013 erhobenen Haushaltsabgabe zur Finanzierung der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten um eine rechtswidrig erhobene Steuer handelt, hatten wir an dieser Stelle ja bereits ausführlich dargelegt. Dabei haben wir auch darüber berichtet, dass nicht nur die neue Zwangsabgabe rechtswidrig ist, sondern auch die alte GEZ-Gebühr.

    Jahrzehntelang haben die öffentlich-rechtlichen Sender und ihre Gebührenzentralen die Bürger behumst und sich Rechte angemaßt, die sie gar nicht besaßen. Deshalb kann man diese rechtswidrig erhobene GEZ-Gebühr zurückverlangen.

    .....weiterlesen

  • Quelle: lupocattivoblog.com

    Afghanistan ist als Drogenanbau- und Exportgebiet weltweit die Nummer EinsZwielichtige Machenschaften wie Drogenhandel und Geldwäsche, Mordkomplotte, illegale Interventionen und Folter: Seit ihrer Gründung vor sechzig Jahren steht die CIA für viele dubiose Vorgänge beginnend mit dem Kalten Krieg bis zum heutigen “War on Terror”.Es gibt kaum eine Veränderung im Weltgeschehen der letzten Jahrzehnte, bei der die CIA nicht ihre Hände im Spiel hatte, ob in Südamerika, Vietnam oder Afghanistan…

    Afghanistan ist als Drogenanbau- und Exportgebiet weltweit die Nummer Eins. Es wird aber viele schockieren zu erfahren, dass dem US-Militär offiziell die Aufgabe übertragen wurde, die afghanischen Mohnfelder, auf denen das Opium angebaut wird, zu bewachen.

    Damit soll eine milliardenschwere Industrie geschützt werden, an der die Wall Street, die CIA, der MI6 und andere Interessen ganz enorm verdienen. Die westlichen Geheimdienste, haben in den vergangenen Jahren kräftig mitgemischt – beim Drogenhandel, im Terrorismus und in Kreisen der organisierten Kriminalität.

    .....weiterlesen

  • Quelle: michaelwinkler.de

    Panik auf dem BondmarktBonds, das ist die amerikanische Bezeichnung für Anleihen. Der Bondmarkt ist also der Markt für Anleihen. Wobei man von einem großen, weltweiten Anleihemarkt sprechen kann, aber auch von regionalen oder nationalen Märkten. Und was ist eine Anleihe? Eine Anleihe ist eine handelbare Schuldverschreibung. Wobei das "handelbar" Privatpersonen weitgehend ausschließt. Ich, Friedrich Wilhelm von Reineke, kann zwar ein Darlehen aufnehmen, aber keine Anleihe auflegen. Meine Friedrich Wilhelm von Reineke GmbH hingegen kann als Unternehmen eine solche Anleihe herausgeben.

    Eine kleine GmbH aus Nordoosterstedt wird allerdings nicht auf "dem" Bondmarkt auftreten, also nicht in New York, London, Singapur oder Tokio gehandelt, sondern in Hamburg und Hannover, außerdem wird die lokale Sparkasse diese Anleihen der Oma Tüttelbek empfehlen. Anleihen sind Zinspapiere, sie haben eine Rendite, die sich aus Kurs und Zinsen zusammensetzt. Wenn Sie eine Anleihe zu 95 Euro kaufen, die nach einem Jahr zwar keine Zinsen auszahlt, aber für 100 Euro zurückgekauft wird, haben Sie (runde) 5,25% Rendite erzielt. Das gleiche Ergebnis erhalten Sie, wenn Sie zu 100 Euro kaufen und dafür 5,25% Jahreszins erhalten.

    Die Rendite wiederum setzt sich aus zwei Teilaspekten zusammen: Den Verzichtsausgleich und dem Risikoaufschlag. Sie verzichten für jene Zeit, in der Sie das Geld in eine Anleihe stecken, auf eine andere Anlagemöglichkeit. Sie geben Ihr Geld aus der Hand und bekommen dafür eine Prämie, die landläufig als Zinsen bezeichnet wird. Der Risikoaufschlag berücksichtigt, wie gut die Friedrich Wilhelm von Reineke GmbH als Schuldner ist. Hat sie in der Vergangenheit immer vorblidlich alle Schulden bedient und zurückbezahlt, genießt sie beste "Bonität" und bezahlt einen sehr geringen Risikoaufschlag. Diese Bonität ist die Güte, die Qualität eines Schuldners. Die Hallodri & Schwindler GmbH & Co KG hat einen nicht ganz so guten Ruf, deshalb muß sie einen deutlich höheren Zinssatz bieten. Bei Reineke erhalten Sie 5,25%, dafür Ihr Geld auch unter Garantie zurück, bei Hallodri & Schwindler bekommen Sie 12,5% Zinsen - und womöglich ist Ihr Geld verloren.

    ......weiterlesen

  • Quelle: blog.markusgaertner.com

    Risse im Gebälk: Die USA sind das globale Halloween-Monster 2013So langsam kriegen sie alle Muffensausen. Diejenigen, die uns versichern, alle Warnungen vor einem Schulden-GAU in den USA seien nur Panikmache die Verhandlungs-Positionen der Streithähne verbessern sollen, werden deutlich weniger.

    Und nicht nur das: Unter Amerikas Topmanagern reißen die ersten Geduldsfäden. Howard Schultz, der Gründer und Vorstandschef der Starbucks-Kette, mahnt die politische Elite in Washington, zurück zur Vernunft zu kommen. Er sei “furchtbar enttäuscht von dem Ausmaß an Verantwortungslosigkeit und Unfähigkeit in der gewählten politischen Führungsriege.”

    .....weiterlesen

  • Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

    Amerika: Zum Schulden-Machen verdammt Der Streit zwischen Tea-Party-Bewegung und Demokraten eskalierte aufgrund der Gesundheitsreform. Mittlerweile bewegt sich die USA am Schuldenlimit.

    Der Shutdown wird der amerikanischen Wirtschaft nach Meinung von Beobachtern nicht nachhaltig schaden. Größere Sorgen bereitet ihnen, dass die staatliche Schuldenobergrenze nicht erhöht werden könnte. Als Folge des Streites um den Staatshaushalt wurde fast die Hälfte der Verwaltungsmitarbeiter in unbezahlten Zwangsurlaub geschickt. Zumindest die Angestellten des Verteidigungsministeriums haben seit dieser Woche wieder ihre Arbeit aufgenommen.

    ...... weiterlesen

  • Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

    Die Party geht weiter: Janet Yellen wird Fed-ChefinUS-Präsident Barack Obama wird am Mittwoch die bisherige Bernanke-Stellvertreterin Janet Yellen zur neuen Chefin der US-Notenbank ernennen. Die Super-Reichen dürfen jubeln: Es wird weiter gedruckt.

    Janet Yellen soll am Mittwoch zur neuen Chefin der US-Notenbank Federal Reserve ernannt werden. Das ist eine gute Nachricht für all jene, die vom billigen Geld der Fed profitieren. Yellen gilt als eine ausgewiesene Unterstützerin des Geld-Druckens. Das künstliche Geld erlaubt es der globalen Finanz-Elite, weiter im großen Stil zu spekulieren.

    .....weiterlesen

  • Quelle: bueso.de

    Der Schwindel hinter dem US-Haushaltsnotstand: Wall Street befiehlt Obama, Glass-Steagall zu verhindern!"Die Wall Street hat von US-Präsident Barack Obama verlangt, die Wiedereinsetzung des Glass-Steagall-Trennbankensystems um jeden Preis zu stoppen, und stattdessen den Diebstahl an der amerikanischen Bevölkerung durch weitere Rettungspakete (Bail-Out) und Bankenabwicklung durch Kontenplünderung (Bail-In) fortzusetzen, um ihr vollkommen bankrottes System zu retten. Diese Politik wird die Hyperinflation mit ihren lähmenden Folgen und verheerende Sparmassnahmen noch weiter beschleunigen, was letztendlich Massenmord an den schwächsten Gliedern der Gesellschaft bedeutet.

    Mehrere äußerst verlässliche Gesprächspartner in Washington haben bestätigt, daß die Abordnung der Wall Street, die sich am Mittwochnachmittag, dem 2. Oktober, privat mit Obama im Weißen Haus traf, ihm genau dieses Ultimatum stellte. Die Delegation war vom Financial Services Forum (Forum für Finanzdienstleistungen) ausgewählt worden – einem Zusammenschluss der 19 größten Banken und Versicherer. Dabei waren Jamie Dimon, Chef von J.P. Morgan Chase, Lloyd Blankfein, Chef von Goldman Sachs, Brian Moynihan, Chef der Bank of America, Michael Corbat, Chef der Citibank, und Anshu Jain, Chef der Deutschen Bank.

    .....weiterlesen

  • Quelle: krisenfrei.wordpress.com

    Wenn eine Demokratie sich selbst abschafftvon Heinz Sauren (freigeist)

    Kann eine parlamentarische Demokratie, wie die deutsche, sich selbst abschaffen?

    Es gibt unantastbare Grundsätze in einer Demokratie, die gegeben sein müssen, da ohne sie keine Demokratie gegeben wäre. Die Möglichkeit eines Volkes seine Regierung selbst zu bestimmen, seine Regierung kontrollieren zu können und die Verpflichtung einer Regierung innerhalb der Vorgaben der Verfassung handeln zu müssen, sind solche Grundsätze. Die Väter des Grundgesetzes haben diese elementaren Bedingungen für eine Demokratie, direkt im Grundgesetz verankert.

    Was aber wäre, wenn diese Grundsätze in Frage gestellt würden, oder schlimmer noch, diese Grundwerte der Demokratie einfach aufgegeben würden? Undenkbar, sollte man meinen und doch steht dieses Land unmittelbar davor, genau dieses zu tun.

    Unter dem wirtschaftlichen Druck der Finanzkrisen seit 2008, ist mehrfach versucht worden, die Souveränität der Bundesrepublik Deutschland auszuhebeln und unter die vermeintlich, wirtschaftlichen Notwendigkeiten der Märkte zu zwingen. Das Grundgesetz machte die schlimmsten Auswüchse dieser Forderungen unmöglich. Sollten wir nun das Grundgesetz aufgeben und der Regierung erlauben, es frei nach ihren Wünschen ändern zu können und damit die Grundwerte dieses Landes, den wirtschaftlichen Forderungen des Finanzkapitalismus opfern?

    .....weiterlesen

  • Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

    Spanien kann Troika-Ziele nicht erreichen, Schulden steigenSpaniens Schuldenberg wird immer größer. Im kommenden Jahr dürfte dieser die eine Billion-Euro-Marke erreichen. Damit ist die spanische Regierung sehr weit von einem ausgeglichenen Haushalt und den Troika-Zielen entfernt.

    Vergangene Woche warnte der Gouverneur der spanischen Zentralbank davor, dass die Regierung das Defizit-Ziel für dieses Jahr wieder einmal nicht erreichen könnte. Es gebe „gewissen Risiken“, so Luis Linde. Das Defizit soll von 6,84 Prozent im vergangenen auf 6,5 Prozent des BIP in diesem Jahr gesenkt werden.

    .....weiterlesen

  • Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

    US-Haushalts-Defizit: Die 16 Billionen Dollar Schulden-BombeEinigen sich die Demokraten und Republikaner nicht auf die Anhebung der Schuldenobergrenze, kann dies weltweit zu Schwierigkeiten führen. Die US-Schulden betragen mehr als 16 Billionen Dollar. Etwa die Hälfte wird von ausländischen Regierungen und Zentralbanken gehalten. Diese wären von einer Pleite genauso betroffen wie die Finanzmärkte und Banken. Großinvestor Warren Buffett spricht von einer „nuklearen Bombe“.

    Die Lehman-Pleite von 2007 wird gern als Beispiel dafür herangezogen, was passiert, wenn ein weltweit vernetzter Marktteilnehmer unkontrolliert Pleite geht. Lehman Brothers hatte einen Marktwert von 517 Milliarden Euro, als sich die USA entschieden, der Bank nicht zu helfen. Die weltweiten Folgen waren immens. Doch sollte man sich nicht auf die Anhebung der Schuldenobergrenze einigen, würde eine Pleite der USA noch viel verheerender sein.

    .....weiterlesen

  • Quelle: krisenfrei.wordpress.com

    Deutschland geht es gut”Deutschland geht es gut” (Angela Merkel). Ist die Bilderbergerin Frau Merkel blind, taub und gefühlslos, oder unwissend? Weder noch. Sie hat nur ein Ziel: Deutschland in die Armut zu treiben! In den letzten acht Jahren als Kanzlerin ist ihr das mit Hilfe der SPD (von 2005-2009) und der FDP (2009-2013) gut gelungen. Die CSU und die GRÜNEN haben auch ihren Teil dazu beigetragen, indem sie ebenfalls dem ESM zugestimmt haben. Frau Merkel sagte, dass sie noch gerne vier Jahre Deutschland regieren (abwirtschaften ?) möchte.

    Wenn es so weiter geht wie bisher,
    braucht sie auch nicht mehr!

     Alles läuft nach Plan. Ihre Gefolgsleute in der Regierung, sowie die System-Medien (F. Springer und L. Mohn) und das Staatsfernsehen (ARD/ZDF) stehen für ihren Plan bei Fuß. Das ganze Gesockse hat alles menschenunwürdige unternommen, dass möglichst viele unwissende Deutsche diese Frau wieder ins Kanzleramt zu wählen, um ihren Plan zu vollenden. Leider ist der Plan (absolute Mehrheit) nicht ganz gelungen. Jetzt benötigt sie eine Sklaven-Partei, um ihren Plan zu vollenden. Um ihr Ziel zu verwirklichen hätte sie gerne eine stabile Mehrheit. Ihr Idealpartner wäre die SPD, denn mit ihr hätte sie eine zweidrittel Mehrheit, um Verfassungsänderungen vorzunehmen. Der dabei entstehende Nebeneffekt wäre, die SPD vollends zu vernichten. Somit hätte sie nicht nur zwei, sondern gleich drei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Es gibt nur noch eine Chance, Merkels Ziel zu verhindern. Die SPD erteilt Merkel eine Absage, spekuliert auf Neuwahlen und schenkt den Bürgern reinen Wein ein, indem sie bekennt, dass die Zustimmung zum ESM und die ganzen Bankenrettungsmaßnahmen ein grober Fehler war. Wird aber leider nicht funktionieren, denn die SPD hat ihre alten Prinzipien (Arbeiterpartei) unter Schröder (Rot/Grün-Regierung) bereits an der Garderobe abgegeben.

    .....weiterlesen

  • Quelle: europnews.org

    Lügen der SchulmedizinDie schulmedizinische Gesundheitsvorsorge basiert weder auf “Gesundheit” noch auf “Vorsorge”. Tatsächlich gründet sie auf einem inneliegenden System medizinischer Mythologie, das praktiziert wird und von genau jenen Akteuren verteidigt wird, die von der Beibehaltung von Krankheit und gesundheitlichen Leiden profitieren. Dieses System der medizinischen Mythologie könnte auch als „Lügenkonstrukt“ bezeichnet werden, und heute teile ich mit den Lesern der NaturalNews mein Wissen über die zehn größten Lügen dieses Systems, denen noch immer gefolgt wird und die weiterhin durch die amerikanische Schulmedizin unwidersprochen verbreitet werden.

    Lüge Nummer 1) Impfungen machen Sie gesund

    Impfungen können als die größte und heimtückischte aller Mythen angesehen werden, die die westliche Medizin jemals fabriziert hat. Der Gedanke, dass Impfungen Sie vor Infektionskrankheiten schützen, ist einfach nur auf lange Sicht gesehen komplett falsch, da die diesjährige Grippeimpfung Sie nur anfälliger macht für die Erkrankung im nächsten Jahr. Zusätzlich werden selbst die theoretisch denkbaren Kurzzeitauswirkungen einer Impfung komplett von möglichen Alternativ-Methoden zum Schutz vor Erkrankungen wie Vitamin D und anderer das Immunsystem betreffender Nährstoffe aufgewogen.

    Lüge Nummer 2) Medikamente beugen Erkrankungen vor

    Die neueste Idee von BigPharma ist es, gesunde Menschen mit Medikamenten zu behandeln als seien die Pharmaprodukte Nährstoffe, die auf irgendeine Art und Weise Erkrankungen verhindern könnten. So ist auch die Marktoffensive bezüglich Cholesterin-Medizin zu verstehen: Gib sie einfach jedem, unabhängig davon, ob die Person einen hohen Cholesterinwert hat oder nicht!
    Aber Pharmazeutika verhindern keine Krankheit, und die Medikamente sind keine Vitamine. Ihr Körper hat überhaupt keinen biologischen Nutzen für welches Medikament auch immer. Menschen, die glauben sie benötigten Pharmazeutika, sind einfach nur Opfer des „fabrizierten Einvernehmens“, das durch die cleveren Werber und PR-Agenten der großen Pharma-Unternehmen erzeugt wurde.

    .....weiterlesen

  • Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

    EU plant neuen Banken-RettungsfondsDer neue Rettungsfonds soll über Finanzmittel in Höhe von 50 Milliarden Euro verfügen. Die EU rechnet mit weiteren Staatshilfen, wenn die Stresstests abgeschlossen sind. Banken aus EU-Ländern, die nicht dem Euro angehören, sollen zukünftig den neuen Fonds anzapfen können.

    2014 sollen die umfangreichen Banken-Stresstests durch die EZB vorgenommen werden. Die Stresstests sind Teil der geplanten Bankenunion und es wird mit einigen Finanzlöchern in den Bilanzen der Banken gerechnet. Die EU plant nun einen neuen Rettungsfonds, um in Zukunft auch Banken zu helfen, die nicht aus den Eurostaaten kommen.

    .....weiterlesen

  • Quelle: michaelwinkler.de

    MehltauBezeichnung für verschiedene durch Pilze hervorgerufene Pflanzenkrankheiten. Die Echten Mehltaupilze (Erysiphales) gehören zu den Schlauchpilzen. Sie überziehen Blätter, Stengel und Früchte mit einem dichten Myzel und daran gebildeten Konidien. (c) wissenmedia GmbH, 2010

    Was das Lexikon nicht sagt: Mehltau sieht einfach schmutzig aus, wie die Hinterlassenschaft von Vögeln oder die Arbeit einer ganzen Horde Spinnen. Er überzieht die Pflanzen und läßt diese nach und nach eingehen. Damit möge der Botanik genug getan sein, darüber mögen sich berufenere Leute auslassen.

    Mein Mehltau ist die lähmende Schicht, die Merkeldeutschland befallen hat. Eine bleiern gewordene Zeit wälzt sich träge dahin, nichts geht wirklich voran, und wenn, wird es eine Änderung zum Schlechteren. Die Unfähigkeit der Politiker lastet drückend auf dem Land, die Schwüle wie vor einem Gewittersturm macht jede Arbeit zur Qual. Wir sehen alle die Wolken des Unwetters am Horizont, ganz langsam, kaum merklich, kommen sie näher. Sollen wir Blitz und Hagelschlag fürchten, oder den Wolkenbruch als Erlösung herbeisehnen, der die staubige Luft reinigen wird?

    In Merkeldeutschland ist das Leben freudlos geworden, eine Gedankenpolizei aus Gutmenschen und Justiz kontrolliert jegliche Regung von Patriotismus. Der Schuldkult ist Staatsreligion geworden und wird von der Inquisition gnadenlos durchgepeitscht. Heerscharen von Spitzeln und Denunzianten nehmen die Menschen die letzten Freiheiten. Der allgegenwärtige "Kampf gegen Rechts" ist der gnadenlose Kampf gegen die letzten verbliebenen Bürgerrechte.

    Die neueste Forderung des Brüsseler Kommissariats zur Gedankenlenkung heißt "Toleranz". Wer es wagt, etwas gegen Frauen, Juden, Schwule, Ausländer und Wellensittiche zu haben, soll seine Intoleranz im Inquisitionsgefängnis büßen. Auf Gedankenverbrechen folgt nicht der Tod, Gedankenverbrechen sind der Tod. Diese Art der Freiheit ist Sklaverei, die bewußt herbeigeführte Unwissenheit ist die Stärke jener abgehobenen Schicht, die glaubt, daß ihr gelingt, was bisher immer versagt hat: die Erschaffung eines neuen Menschen.

    .....weiterlesen

  • Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

    Amazon verlässt Deutschland: Zu viele Streiks, zu hohe KostenAmazon will fünf der acht Logistikzentren in Deutschland schließen. Die Streiks der vergangenen Monate und die Lohndiskussion sind dem Konzern nicht mehr genehm. Nun sollen in Polen und Tschechien Versandzentren eröffnet werden.

    Amazon wird Deutschland teilweise verlassen. Die Debatte über die Bezahlung und die Arbeitszeiten ist dem Konzern zu anstrengend. Fünf der acht Versandzentren und zwei Kundendienst-Zentralen in Deutschland will der Online-Händler zum kommenden Jahr schließen. Dafür sollen in Polen und Tschechien neue Logistikzentren und Arbeitsplätze entstehen.

    .....weiterlesen

  • Quelle: rottmeyer.de

    Amerika pleite. Börse freut sich. Gold fälltGlosse von Frank Meyer

    Neuigkeiten aus dem Land der unbegrenzten Defizite! Überall hört man, das Ende der Welt naht – zumindest das finanzielle Ende der USA. Zugleich steigen die Aktienkurse und der Goldpreis fällt. Das passt! Es lebe die Idiotenrally!

    .....weiterlesen

  • Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

    Die große Schulden-Lüge: Europa mit voller Kraft auf Pleite-Kurs

    Trotz Milliarden-Rettungen wächst der Schulden-Berg in Europa. Bei den Koalitions-Verhandlungen in Berlin spricht niemand von der größten Gefahr, der Deutschland ausgesetzt ist: Staats-Pleiten sind unausweichlich. Der Bond-Markt sendet erste negative Signale. Wenn die Kredit-Blase platzt, wird es für die deutschen Sparer ein böses Erwachen geben.

    In Deutschland wird heiß diskutiert, weshalb die FDP nicht mehr im Bundestag sitzt, ob es eine große Koalition oder eine tolerierte Minderheitsregierung geben soll, ob eine Maut eingeführt wird, ob Schwarz-Rot, oder Schwarz-Grün oder gar eine linke Koalition das Beste für das Land ist.

    Alles unerheblich.

    Die Frage nach Steuererhöhungen dagegen hat einen gewissen Realitätsbezug.

    Jede neue Bundesregierung wird Geld brauchen.

    Viel Geld.

    Sehr viel Geld.

    .....weiterlesen

  • Quelle: rottmeyer.de

    Party bis zum bitteren Ende

    von Frank Meyer

    Politische Börsen haben angeblich kurze Beine. Unsinn! Der DAX saß in dieser Woche ganz beinlos herum. Dabei sollte es doch eine oder zumindest Klarheit geben. Viel besser drauf sind dagegen die deutschen Verbraucher, heißt es…

    .....weiterlesen

  • Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

    Banken-Skandal in Italien: Das gefährliche Spiel des Mario DraghiDie älteste Bank der Welt kämpft ums Überleben. Die Banca Monte dei Paschi di Siena wurde von Mario Draghi während seiner Zeit als Chef der italienischen Notenbank beaufsichtigt. Die Bank musste vom italienischen Steuerzahler gerettet werden. Das Geld wurde verwendet, um es Spekulanten zuzuschieben. Nun ist die Bank wieder in Not. Doch ein Retter hat sich bereits gemeldet: Mario Draghi, heute EZB-Chef, kann über die Vermögen aller Europäer verfügen. Ein Krimi, dessen Hintergründe wir jedoch nie erfahren werden.

    Die italienische Banca Monte dei Paschi di Siena (MPS) kämpft gegen die Verstaatlichung und möchte auf schnellstem Weg den Kredit über 4,1 Milliarden Euro, die sie vom italienischen Staat erhalten hat, zurückzahlen. Der Kredit war ihr vom damaligen italienischen Premier und ehemaligen Goldman-Banker, Mario Monti, in höchster Not zugeschoben worden.

    .....weiterlesen

  • Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

    USA: Republikaner stoppen Obama, Regierung muss schließenIm US-Kongress haben die Republikaner am Montagabend beschlossen, dass es kein Budget für die Regierungsbehörden geben soll. Damit muss ein Großteil der Staatsbediensteten in Zwangsurlaub gehen. Die Armee ist von dem Beschluss nicht betroffen. Kongress und Senat könnten aber noch Wege finden, um das Fiasko abzuwenden.

    Die Republikaner haben ihre Drohung wahrgemacht und beschlossen, dass sei einen neuen US-Haushalt nur genehmigen, wenn die umstrittene Gesundheitsreform verschoben wird.

    Senats-Sprecher Harry Reid hat darauf angekündigt, dass der Senat dem nicht zustimmen werde. Tatsächlich lehnte der Senat wenige Minuten nach der Kongress-Abstimmung die Vorlage ab.

    .....weiterlesen

Krisenvorsorge

Login