Goldcharts

Silbercharts

Schuldenuhr

Staatsschulden pro Kopf in Deutschland

Goldcharts

Silbercharts

Bewertung:  / 7

Ihre Lebensversicherung hat ausgeMERKELt

Während die Fassaden der weltweiten Lügengebäude ins bröckeln kommen, lässt unsere Lügenzentrale in Berlin weiter die Mär der goldenen Zukunft durch die Regenbogenpresse unter das Volk mischen.

Proteste in vielen europäischen Städten erfahren dabei einen ständigen Zulauf an neuen Protestwilligen, welche der Bewegung beitreten, oft sind die Demonstrationen jedoch organisiert von Globalisten, welche der stetigen Destabilisierung  einzelner  Zonen, sowie im Nachhinein der gesamten Eurozone dienen soll.

Die Antreiber  der Unruhen werden im Hintergrund meist von der Mafiastruktur der Finanzindustrie gelenkt und finanziert, zeitgleich wetten die namhaften Finanzinstitutionen wie z.B. Goldman Sachs hinter dem Vorhang gegen den Euro, während Sie in der Öffentlichkeit das Gesicht  des Währungsretters wahren, und dem Volk die Genesung des kranken Geldes heucheln.

Die Finanzindustrie scheint dabei in den letzten Jahrzehnten ihre Strippenzieher genau in die Positionen gehievt zu haben, in welchen sie im Augenblick fast jede Schaltzentrale unterwandert haben, und Entscheidungsträger nur in Amt und würde bleiben, wenn Sie dem Diktat der Finanzindustrie gehorsam leisten.

 

Wie sonst kann es sein, dass Staaten keine Hoheit über das Geld haben, und sich dieses bei den Institutionen leihen müssen, welche es dann später wieder zu retten gilt.

Für den etwas nachdenkenden Bürger ein kranker Kreislauf, welcher nur dazu dient neue Schulden zu generieren. Denn der, der über die Schulden regiert, regiert die Welt.

Schauen wir uns die inzwischen immer hässlicher werdende Fratze des Geldsystems einmal an, so muss man feststellen, dass immer die selbe Gruppierung an den Schulden der Welt sich ergötzt, und daran verdient, nur allzu logisch dass die unermessliche Gier der Finanzindustrie nach immer mehr Schulden schreit, denn die daraus resultierenden Zinsen ergeben in der Zwischenzeit ein gehöriges Sümmchen, welches durch einfaches NICHTS TUN  für aus dem NICHTS geschaffenen generiert wird.

Wurden früher Sklaven noch in Ketten gehalten, so werden sie heutzutage über die Schulden dazu angehalten das Hamsterrad stetig fleißig weiter zu drehen, denn der der nicht das Hamsterrad fleißig dreht darf nicht an den süßen Früchten des Konsums schnuppern.

Und nur der der dem Nachbarn zeigen kann, dass er das größere Auto vorweisen kann, ist der tolle Hecht in der Schuldensuppe.

Getreu dem Werbeslogan der Sparkassen vor einiger Zeit “Mein Haus – mein Auto – mein Boot“ ist der Schuldsklave gewillt das Rad immer schneller drehen zu müssen, denn selbstverständlich wurden die ganzen Statussymbole auf Pump angeschafft. Die Sucht der Banken, sprich der Schöpfung von Geld aus dem Nichts und dafür auch noch die Droge Zins zu erhalten steigt ähnlich einem Drogenkonsumenten nach und nach ins unermessliche, und zwar bis zum goldenen Schuss. Für den Junkie bedeutet dies den Tod, was in diesem Fall die Bank treffen würde, wobei sich mein Mitleid für diese Geldprostituierten in ziemlich geringem Maße halten würde.

 

Ein weiterer kranker Zweig der Finanzindustrie die Versicherungsbranche, erfährt zumindest in Merkeldeutschland speziell im Lebensversicherungsbereich die Befeuerung zum Abschluss von Verträgen durch die Regierung, indem die Altersvorsorge und Altersarmut thematisiert wird.

Der Schutz vor Altersarmut durch den Staat kann so die momentanen Worte nur mit einer zusätzlichen privaten Vorsorge gekoppelt werden, was den Abschluss einer Art Lebensversicherung zur Pflicht macht, die Frage stellt sich jedoch für die einzelnen woher nehmen und nicht stehlen, denn die aktuellen Geringverdiener haben ja zum Teil erhebliche Schwierigkeiten ihren Lebensunterhalt zu gestalten, ganz abgesehen von der Befüllung einer kapitalvernichtenden Altersvorsorge, welche aktuell nicht einmal mehr die Inflation ausgleicht.

Parallel  hierzu wurde diese Woche im deutschen Bundestag eine neue Regel für die Lebensversicherer beschlossen, welche die Risikotragfähigkeit der Lebensversicherer stärkt.

Im Neusprech wird das Ganze dann so formuliert: “Bewertungsreserven auf Kapitalanlagen, die der Versicherer für den Garantiezins erworben hat und weiter benötigt, können bei sinkenden Kapitalmarktzinsen im Unternehmen verbleiben.

Was wiederum nichts anderes heißt, als dass der Versicherer in Zeiten fallender Zinsen trotz Garantiezins Sie den Versicherten bei eine Auszahlung nur mit dem eingezahlten Betrag abspeisen darf, und das Recht auf seiner Seite hat.

Ein perverses Spiel welches im immer mehr ausgeMERKELten Deutschland gespielt wird, während Großkonzerne und Finanzindustrie hofiert werden, erhält der Bürger den berühmten Tritt in den Hintern.

Kriminelle Machenschaften werden so per Gesetz reingewaschen, glauben Sie also nichts was Sie nicht selbst geprüft und für sich selbst für GUT befunden haben, Empfehlungen an die Masse sollten daher stets hinterfragt und hinterleuchtet werden, und man sollte sich immer die Frage stellen wem nutzt das Ganze – sollte es Ihnen persönlich keinen riesigen Nutzen bringen, so sollte man besser die Finger davon lassen.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Krisenvorsorge

Login

Hinter der Fichte

uhupardo