Goldcharts

Silbercharts

Schuldenuhr

Staatsschulden pro Kopf in Deutschland

Goldcharts

Silbercharts

Bewertung:  / 0

Bildquelle: Wolfgang Pfensig / pixelio.de

Es kam eigentlich wie es kommen mußte, und wie es ein Großteil bereits ahnte, ein Griechen Rettungspaket wurde verabschiedet.
Die südliche Schuldenperipherie kann also aufatmen, da die nördliche Peripherie die Rettungsmilliarden auf den Weg brachte, Griechenland kann sich jetzt also richtig auf das "in die Krise sparen" freuen.
Ob gespart wird werden wir in wenigen Wochen wissen, aller Voraussicht nach wird es sich wie beim letzten Rettungspaket auch lediglich um weitere nicht eingehalten Zusagen handeln, wozu auch, die Milliarden fließen ja, und man möchte ja den Euro um jeden Preis retten.
Auch bei Einhaltung der verordneten Diät werden die Griechen in kürzester Zeit wieder auf der Matte stehen, da durch die EU verordneten Sparprogramme die sowieso nur spärliche Wirtschaft komplett abgewürgt wird und keine Einnahmen mehr für den Staat generieren kann.


Auf alle Fälle sind jetzt für die restlichen Pleite-Südländer die richtigen Signale gesetzt, denn man rettet alles was kommt, koste es was es wolle, zwar wußte man dies bereits im Vorfeld, nur jetzt ist das ganze nochmals explizit bestätigt worden.
Mit Portugal und Spanien dürften die nächsten möglichen Transferempfänger bereits in den Startlöchern stehen, zum Finale dürfen wir dann Italien erwarten, dann wird das ganze allerdings etwas hektischer, da das italienische Schwein einen mächtigen Schluck aus der PIIGS-Pulle möchte.
Eines dürfte sicher sein, nachdem die eine Sau durch das Dorf getrieben wurde erscheint sicherlich die nächste in wenigen Tagen bereits wieder am Dorfrand, denn das angelsächsische Ratingkartell wird unter allen nur erdenklichen Umständen die Daumenschraube in Europa anziehen, um von den noch viel größeren Problemen jenseits des großen Teiches abzulenken.

Wir dürfen also gespannt sein, wann und welches Schwein als nächstes daher getrieben wird, vermutlich wird es jedoch das spanisch/portugiesische sein, da das italienische noch etwas an Vorbereitungszeit bedarf, bevor dieses für den finalen Schuß zur Schlachtbank geführt werden kann.

Während der eine Teil der Welt die erneute Alimentierung durch die EU bejubelt, schauen die anderen wehmütig den transferierten Geld hinterher wie es mit Hilfe von riesigen Radladern in noch riesigere schwarze Löcher geschaufelt wird.
Mit dem Beschluss unserer EU BürokRATTEN wurden lediglich die Symptome kurzfristig beruhigt, ähnlich der Behandlung mit Antibiotika, bei welcher auch von Behandlung zu Behandlung die Dosis erhöht werden muß um noch Erfolge zu erzielen.
Nun ja die Fallhöhe wurde also neu justiert, die Latte etwas höher gehängt, der tiefere Fall sowie der noch heftigere Aufschlag kann kommen, und er wird sicher kommen - mit jedem Tag und jeder Rettungsaktion allerdings heftiger!

Ein Großteil der Deutsch-Michels freut sich bereits, denn Transfergeldempfänger auf der einen Seite heißt nichts anderes als Gürtel enger schnallen auf der anderen Seite des Transfersendes, also braves deutsches Michel Volk, weiter so, jeden Tag schön zur Arbeit gehen, viele Stunden arbeiten, das nächste noch größere Autos auf Pump bestellen, den Urlaub nicht vergessen, und viiiiel konsumieren damit Mama Angies Steuergelder am Ende des Monats auch richtig sprudeln um diese dann zusammen mit dem von euch mühevoll ersparten auf dem goldenen Tablett gen Süden tragen zu können, auf gar keinen Fall dürft Ihr aufmucken oder selber das Denken anfangen, aber das funktioniert ja bestens über unsere manipulierten Medien.

Einen Griff in die Privatschatulle des Bürgers dürfte wohl die Beteiligung der Banken und Versicherungen am Rettungspaket darstellen, da aufgrund des Verzichts, Ausfalls oder auch die späteren Terminierung der Rückzahlung von Geldern aus bankrotten Staatsanleihen nicht unerhebliche Auswirkungen auf die Rendite haben wird, ebenfalls abzuwarten gilt es wie die angelsächsischen Ratinggeier diese Angelegenheit betrachten, nicht auszuschließen ist, daß diese Maßnahme der Rückzahlungsverzögerung als Ausfall bewertet wird, und im gleichen Zuge die entsprechenden Banken und Versicherer mit einem schlechteren Rating versehen. Es ist somit ein unendlicher Rattenschwanz ein niemals endendes Unterfangen.

Europa es kommt GROSSES auf euch zu wollt Ihr die totale Transferunion - JA - so wurde es zumindest am gestrigen Tag beschlossen.
Also auf geht es zur Generierung von neuen Schulden um alte Schulden zu bedienen, irgendwie ein perverses System.


Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Krisenvorsorge

Login